Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder für eine unverbindliche Fachberatung:
+49 89 613007 80
info@smart-tec.com

Ihre Ansprechpartner

Zur Kontaktanfrage

Merkliste

Es befinden sich keine Produkte in Ihrer Wunschliste.

schließen

RFID-/NFC-Labormessungen

Maßgeschneidert für Ihre Anforderungen

smart-TEC: Labormessgeräte | © smart-TEC GmbH & Co.KG

Funktionsweise und Ziele der RFID-Technologie

RFID (Radio-Frequency Identification) ist der kontaktlose Datenaustausch zwischen einem RFID-Transponder und einem RFID-Schreib-/Lesegerät. Für die Datenübertragung baut das RFID-Schreib-/Lesegerät ein magnetisches oder elektromagnetisches Feld auf, welches den passiven RFID-Transponder mit Energie versorgt. Solange sich der RFID-Transponder im elektromagnetischen Feld des RFID-Schreib-/Lesegeräts befindet, ist dieser mit Energie versorgt und es kann ein Datenaustausch erfolgen. Informationen können aus dem Chip des RFID-Transponders gelesen, aber auch neue Daten auf dem Chip hinterlegt werden.

Ursprünglich entstand die Kommunikationstechnik von RFID-Transpondern in der Luftfahrt und diente der „Freund-Feind-Erkennung“. Mittlerweile wird die RFID-Technologie auch in der Industrie genutzt und ihr Ziel ist die eindeutige, sichere, schnelle und berührungslose Erkennung von Personen oder Objekten. Das übergeordnete technische Merkmal ist der RFID-Transponder mit dessen Kenn- bzw. Datensätzen, die in einem Datenverarbeitungssystem hinterlegt sind.

Hier erfahren Sie mehr über den Aufbau von RFID-Transpondern, über Frequenzen und mögliche Lesereichweiten.

Signifikate Vorteile der RFID-Technologie auf einen Blick

Einfaches Handling:
✓ Kein Sichtkontakt notwendig (vgl. Barcode oder 2D-Code)
✓ Inert gegen Verschmutzungen (vgl. beinträchtige Lesbarkeit Barcode oder 2D-Code)
✓ Kabelloser Datenaustausch (vgl. kabelgebundene Speichermedien)
✓ Datenaustausch über teilweise große Distanz

Elektronische Daten:
✓ Dezentrale Datenbank (vgl. Aufwand Zugriff zentrale Datenbank)
✓ Variable Daten (vgl. bedrucktes Etikett)
✓ Verschlüsselung - interessant bei der Einbindung mehrerer Nutzerkreise

Zeit- und Kostenersparnis:
✓ Schnelle Prüfprozesse
✓ Pulkerfassung
✓ Beinahe 100%ige Erstleserate
✓ Wenige bewegliche Komponenten (vgl. Magnetstreifen oder optische Systeme)

Einsatzgebiete der RFID-Technologie

Die Einsatzgebiete der RFID-Technologie sind vielseitig. Ob im Handel, in der Industrie oder im Marketing – RFID wird immer mehr ein Bestandteil unseres täglichen Lebens.

✓ Prozesskontrolle und -steuerung
✓ Qualitätsmanagement und Service
✓ Wartung und Instandhaltung
✓ Logistik und Behältermanagement
✓ Montage und Produktion
✓ Produktidentifikation und Originalitätsnachweis
✓ Inventarisierung
✓ Marketing

Möglichkeiten im Labor

Die Palette der elektrotechnischen und physikalischen Parameter und Einflussfaktoren, die für eine erfolgreiche Projektumsetzung berücksichtigt werden müssen, ist sehr umfangreich. Deshalb unterstützt smart-TEC Sie mit umfangreichen Tests, Messungen, Auswertungen und Dokumentationen in hauseigenen Messlaboren, um Ihren Projekterfolg sicherzustellen. 

smart-TEC hat die Möglichkeit, in internen Messlaboren, Prüfungen und Codierungen in den Frequenzbereichen HF und UHF vorzunehmen.
 

RFID-Laborprüfungen

smart-TEC Laborleistungen: Power on tag forward | © smart-TEC GmbH & Co.KG

Messergebnis UHF Ansprechfeldstärke

smart-TEC Laborleistungen: Load modulation | © smart-TEC GmbH & Co.KG

HF Lesereichweite

smart-TEC Laborleistungen: Theoretical read range forward | © smart-TEC GmbH & Co.KG

UHF Theoretische Lesereichweite

smart-TEC Laborleistungen: Magnetic Field Strength | © smart-TEC GmbH & Co.KG

HF Magnetische Ansprechfeldstärke

Mit State-of-the-Art Messequipment, einer Messkammer sowie der Möglichkeit, Messungen in Arbeitsumgebung vorzunehmen, steht dem Projekterfolg nichts mehr im Wege.

Lesegeräte und Hardware

Die Auswahl an Lese-Hardware ist groß. Für alle Arten von Anwendungen gibt es spezialisierte Geräte. Von mobilen Lesegeräten, die mit Akku betrieben werden, über stationäre Lesegeräte, die maximale Anpassung an die gewünschte Performance bieten bis hin zur Auswertung von NFC-Transponder durch die Verwendung von Smartphones, die jedem Bediener zur Verfügung stehen. Als Ergänzung können RFID-Drucker im Sinne einer late-stage-customization durch die vor-Ort Personalisierung den Einsatz von RFID-Etiketten dienen.

Die Auswahl der richtigen Hardware wird dabei von folgenden Parametern begleitet:

  • Gewünschte Systemfrequenz

  • Erforderliche Performance / Reichweite
  • Robustheit im Einsatz (Außeneinsatz gewünscht?)
  • Kopplungsmöglichkeiten mit den bestehenden EDV-Systemen
  • Variabilität für den Einsatz mehrerer RFID-Transponder
     

Technische Unterstützung

Damit Ihr RFID-Projekt ein voller Erfolg wird, unterstützt Sie smart-TEC nicht nur mit fundierter Projektberatung, sondern auch in allen technischen Belangen. Unsere RFID-Speziallisten analysieren Ihre Anwendung vor Ort und sichten die vorhandene Hardware. Anschließend können Optimierungen an der Antenne, dem Lesegerät oder der Auswahl der RFID-Transponder besprochen und durchgeführt werden. Zudem beraten wir Sie bei der Chipauswahl, kombinieren mehrere Funktionen zu einem RFID-Multitransponder, berücksichtigen Befestigungseigenschaften sowie führen Test mit Lesegeräten in der eigenen Fertigungs- und Entwicklungslaboren durch.

Kundenindividuelle Produktentwicklungen

Spezielle Anforderungen, Anwendungsfälle, Umgebungsbedingungen und Einsatzgebiete bilden die Basis unserer kundenindividuellen Produktentwicklung. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen schöpfen wir aus einer großen Palette unterschiedlichster Anpassungsmöglichkeiten bis hin zur kompletten Individualproduktentwicklung - sowohl auf Technik- als auch auf Beständigkeits- und Design-Ebene.

Weitere Informationen über kundenindividuelle Produktentwicklungen erhalten Sie hier.
 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Schreiben Sie uns!