Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder für eine unverbindliche Fachberatung:
+49 89 613007 80
info@smart-tec.com

Ihre Ansprechpartner

Zur Kontaktanfrage

Merkliste

Es befinden sich keine Produkte in Ihrer Wunschliste.

schließen

Am Campus funkt es!

Interaktive Werbung für den Campus und den Studiengang Automatisierungstechnik dank NFC-Technologie

Die Zukunft hat einen Namen: Industrie 4.0. Das Schlagwort steht für nicht weniger als die Art, wie in naher Zukunft gearbeitet, produziert und kommuniziert wird. Alles dreht sich um die Vernetzung der industriellen Produktion mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik. Die Grundlage für die erfolgreiche Einführung von Industrie 4.0 sind nicht nur sehr gut ausgebildete Spezialisten, sondern auch Schlüsseltechniken wie RFID (Radio-Frequency Identification) und NFC (Near Field Communication). Die Fachleute hierfür kommen zum Beispiel von der Fachhochschule CAMPUS 02 in Graz. Der Fachbereich Automatisierungstechnik verbindet Elektronik, Informatik und Maschinenbau. Hier lernen die Studenten in einer eigenen Lehrveranstaltung alles über die NFC-Technik. Die macht es möglich, dass zum Beispiel Werkzeuge oder Transportbehälter, aber auch Maschinen, Menschen und bestimmte Orte identifiziert und rückverfolgt werden können, ganz ohne Berührung.  

In eben jener Lehrveranstaltung kam die Idee auf, mit der NFC-Technologie Werbung für den Studiengang zu machen. Die Studenten entwarfen ein Etikett, das edles Design und moderne Technik kombiniert. Denn das NFC-Etikett sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch noch intelligent. An der Oberfläche besticht die aufwändige 3D-Tiefeneffektfolie mit dem Schriftzug „Original“ von RATHGEBER, im Inneren arbeitet ein NFC-Chip mit 180 Byte Speicher von smart-TEC. In den Chip wurde der Link auf die Homepage der Studienrichtung Automatisierungstechnik der Fachhochschule CAMPUS 02 einprogrammiert. Hält man nun ein NFC-fähiges Smartphone oder –Tablet an das NFC-Etikett wird die Homepage www.campus02.at/at aufgerufen. Der Clou: Der Schreibschutz des Chips wurde bewusst nicht aktiviert. Deshalb lässt sich der Chip mit einer entsprechenden App einfach umprogrammieren, der Kreativität beim Einsatz sind keine Grenzen gesetzt und es können alle NFC-Möglichkeiten ausprobiert und genutzt werden.

Zurück zur Übersicht